Endverbraucherpresse Oberursel

UMWELTSCHUETZER DACHSTEIN

NACHHALTIGKEIT UND UMWELTSCHUTZ BEEINFLUSSEN DIE DACHGESTALTUNG

Oberursel, 19. Oktober 2016. Spätestens bei der Auswahl der richtigen Baustoffe wird eines deutlich: Dächer machen Häuser. Dabei sind nicht nur Material, Form und Farben für Bauherren entscheidend, auch die Produktion der einzelnen Komponenten spielt eine Rolle. Denn mit der Entwicklung hin zu einem nachhaltigen Baustil liegen nun auch Aspekte wie Ökologie und Umweltschutz im Trend der Dachgestaltung. Deshalb kombiniert Braas als erfahrener Anbieter für komplette Dachsysteme die bewährten Eigenschaften seiner Materialien mit innovativen Zusatzfunktionen.

Dachstein und Dachziegel im Öko-Vergleich
Mit traditioneller Optik und natürlichen Oberflächenstrukturen verleihen Dachziegel jedem Haus eine harmonische Ausstrahlung und Wärme. Auch heute noch wird dieser traditionelle Baustoff wie vor tausend Jahren hergestellt, indem Ton zu einem Ziegel geformt und im Ofen gebrannt wird.

Dachsteine hingegen bestehen aus einem Gemisch aus Wasser, Sand, Zement und Farbpigmenten. Streng genommen sind Dachsteine von Braas also gar keine Steine, sondern ein modern designter Hightech-Werkstoff mit extremer Bruchfestigkeit. Nahezu unverwüstlich liegen sie sicher auf dem Dach und härten im Laufe der Jahre sogar immer weiter aus. Sie werden nicht wie Ziegel gebrannt, sondern bei rund 60 Grad Celsius getrocknet. Das spart Energie und senkt schädliche CO2-Emissionen. Dachsteine sind also echte Umweltschützer und deshalb erste Wahl, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Bauen geht.

Umweltschutz durch Innovation
Im Bereich moderner Dacheindeckung liegen vor allem Materialien im Trend, die die bewährten Eigenschaften von Dachsteinen mit innovativen Zusatzfunktionen kombinieren. Natürlich auch in puncto Nachhaltigkeit. So reflektieren Aktiv-Dachsteine mit Protegon- Oberfläche von Braas die Infrarotstrahlen des Sonnenlichts. Das sind im Vergleich zu üblichen Dachpfannen bis zu 300 Prozent mehr. Auf diese Weise heizt sich das Dach weniger auf und der Wärmeschutz wird verbessert. So wird langfristig der Energieverbrauch gesenkt und das Gebäude kann effizienter klimatisiert werden.

Doch das Dach soll nicht nur umweltfreundlich sein, sondern auch gut sitzen. Schließlich passt nicht jede Eindeckung zu jedem Stil. Auf kleinteiligen Dachflächen sollten zum Beispiel keine großformatigen Dachpfannen platziert werden. Schlichte Design-Dachsteine wie der Braas Tegalit passen besonders gut zu geraden Dachformen. Klassische Modelle wie die Frankfurter Pfanne können sowohl für Altbaurenovierungen als auch schicke Neubauten verwendet werden.

Die Qualität der Baustoffe können Bauherren an den garantierten Eigenschaften erkennen. So gibt Braas auf seine Dachsteine eine Materialgarantie inklusive Frostbeständigkeit von 30 Jahren und dient umweltbewussten Bauherren als perfekter Partner für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen – rund um das geneigte Dach.

Über Braas

Die Braas GmbH ist Deutschlands führender Anbieter von kompletten Dachsystemen.

Mit über 60 Jahren Dachexpertise bietet Braas seinen Kunden alles rund um das geneigte Dach, und das auf höchstem Qualitätsniveau: von Dachsteinen und Dachziegeln über Dachsystemteile, Solarsysteme und Dämmung bis zu einem umfassenden Serviceangebot. In Deutschland arbeiten rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 17 Standorten. Die Braas GmbH ist ein Unternehmen der Braas Monier Building Group.

Kontakt/Rückfragen:

Susanne Bertman
Referentin Öffentlichkeitsarbeit 
T: 06171-61 2681
F: 06171-61 2330
E: susanne.bertman@braas.de

DOWNLOADS