CO2 Reduktion

Braas Klimaziele

Die Klimaziele im Blick

Dachsteine von Braas leisten aufgrund ihrer vom Öko-Institut Freiburg erstellten Öko-Bilanz einen positiven Beitrag zur Reduktion des gefährlichen Kimagases CO2. Dies lässt sich am Beispiel der CO2 Emissionen für ein Durchschnittsdach verdeutlichen: So fallen in der Betrachtung des gesamten Lebensweges für ein Dach mit Dachsteinen im Vergleich zu Dachziegeln nur 45 % der Treibhausgasemissionen an. Für das Dach eines durchschnittlichen Einfamilienhauses mit 160 m² Dachfläche entstehen bei einer Deckung mit Dachziegeln ca. 3.400 Kilogramm CO2 – Äquivalente, bei Dachsteinen sind dies nur ca. 1.550 Kilogramm.

Mit der richtigen Dämmung aus dem Braas Dachsystem tun Sie einen nächsten Schritt zur CO2-Reduktion. Durch die Aufdachdämmung mit Braas DivoDämm können bis zu 75% der Wärmeverluste am Dach vermieden werden. Wo keine Wärme entweicht, muss weniger geheizt werden. Und wo weniger geheizt wird, entsteht weniger CO2. Die Ausnahme: Sie heizen mit einem Solarsystem von Braas. Diese Form der Nutzung erneuerbarer Energien erzeugt im Betrieb natürlich gar keine CO2-Emissionen.  Womit wir beim dritten Baustein zur CO2-Reduktion mit Braas wären.