Unsere Geschichte von 1997 bis 2006

Montage eines dachintegrierten Thermokollektors

1999:

Präsentation eines dachintegrierten Thermokollektors auf der Bau 1999.

Harzer Pfanne 7 (Big)

Einführung der Harzer Pfanne 7 (Big)

Der erste großformatige Dachstein von Braas zeichnet sich besonders durch seine Wirtschaftlichkeit aus. Durch die Größe der Harzer Pfanne 7 ist gewährleistet, dass bei der Verlegung nur 7,5 Stück pro m² benötigt werden. Das ergibt eine Ersparnis von ca. 25% im Deckmaterial und bei der Lattung im Vergleich zu den klassischen 10er Formaten.

 

2000:

Lafarge, bisher mit einem Anteil von 56,5 % Mehrheitsgesellschafter der Lafarge Braas GmbH, hat alle von den deutschen Minderschaftsgesellschaftern gehaltenen Anteile übernommen.

Mit der Übernahme der Tonindustrie Heisterholz im Jahr 2000 wurde RuppKeramik die Nummer 1 der Dachziegelhersteller auf dem deutschen Markt.

2001:

Einführung des Tegalit STAR

Für das besonders bei Architekten beliebte Modell Tegalit führt Braas die neue STAR Oberfläche ein. Auf den Dachsteinkörper wird eine besondere, Schmutz abweisende Mikromörtelschicht aufgetragen. Algen und Moose haben es schwer und das Dach bleibt länger sauber.

Frankfurter Pfanne in Star-Qualität

2002:

Die Frankfurter Pfanne, seit einem halben Jahrhundert das meistverlegte Dachpfannenmodell in Deutschland, wurde im Mai in Frankfurt auf der Dach + Wand 2002 in "Star"-Qualität vorgestellt.

10 Jahre Dachziegel Werk Obergräfenhain

40 Jahre Dachstein Werk Rahmstorf