Unsere Geschichte von 1955 bis 1989

Logo: Heisterholz

1955:

Erstmalige Eintragung des Namens Tonindustrie Heisterholz Ernst Rauch KG a. A. am 1. März 1955

 

Patentrolle der "Frankfurter Pfanne"

1958:

Das Wort- und Bildzeichen "Frankfurter Pfanne" wird in der Zeichenrolle des Patentamtes eingetragen.

1963:

Braas wird international, der erste Standort in Montfoort entsteht.

 

1967:

Die milliardste Frankfurter Pfanne läuft im Dachsteinwerk Heusenstamm vom Band.

 

Produktion von Dach-Systemteilen

1969:

Braas erweitert das Angebot und nimmt die Produktion von Dach-Systemteilen auf.

 

1984:

Das StabiCor Dachrinnen-System wird eingeführt.

 

Frankfurter Pfanne mit abgerundeter Sichtkante

1985:

Die Frankfurter Pfanne wird mit abgerundeter Sichtkante hergestellt.

Doppel-S

1986:

Die Doppel-S wird vorgestellt.

Taunus Pfanne

1989:

Die Taunus Pfanne wird auf der Dach+Wand 1989 vorgestellt.

Ende der 80er Jahre sucht die Geschäftsleitung der Braas GmbH nach strategischen Investitionen im Bereich Dachziegel. Verhandlungen mit der Familie Rupp (Buchen-Hainstadt, Odenwald) wurden aufgenommen, deren Unternehmen die Erfahrung von 50 Mitarbeitern und einen hervorragenden Rohstoff zu bieten hatte.