Erfahrungsberichte

Assistenz Produktionsleiter Dachsteine

Seit dem Oktober 2014 hat sich für mich einiges geändert. Als echte „Norddeutsche Pflanze“ – an der Ostsee aufgewachsen und an der Nordsee studiert und gearbeitet – hat es mich für die Firma Braas GmbH nun in den Süden gezogen. Genauer gesagt nach Mainburg, dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt und Standort eines der Braas Dachstein-Werke in Deutschland.

Seit meinem ersten Arbeitstag als Assistentin des Produktionsleiters für Dachsteine ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht etwas neues oder interessantes gelernt habe. Von Eintönigkeit, Tristesse oder Stillstand ist in diesem Unternehmen nicht das Geringste zu spüren. Ein Unternehmen, welches durch eine Mitarbeiterschaft von jung bis alt, von Facharbeiter bis Manager getragen wird.

Für mich persönlich bieten sich hier ideale Voraussetzungen für meine berufliche Weiterentwicklung. Die Produktion des Dachsteins hat dabei mein besonderes Interesse geweckt, da ich hier gemeinsam in einem Team etwas aufbauen und steuern sowie die Prozesse mitgestalten darf. Besonders das Tagesgeschäft ist für mich faszinierend und spannend. Auf den ersten Blick wirkt alles laut, eine typische Produktionsumgebung. Dahinter verbergen sich moderne und selbstorganisierte Produktionsprozesse. Mit intelligenten Produkt-Lösungen wie zum Beispiel „Protegon“ für die Frankfurter Pfanne und den Teaglit wird bereits heute an der Zukunft gearbeitet. Dabei kann ich meine Kreativität einbringen, Analytisch denken und fachübergreifend arbeiten. Besonders spannend an meiner Arbeit ist es, direkt bei der Herstellung des Dachsteins dabei zu sein und eine Idee über verschiedene Entwicklungsschritte zur Serienreife begleiten zu dürfen. Wenn man dann den fertigen Dachstein direkt vor sich sieht, ist das ein tolles Gefühl.

Mittlerweile weiß ich, dass das Umfeld stimmt, Kollegen sich untereinander helfen und gemeinsam in einem Team arbeiten.
Diese ersten Eindrücke übertreffen meine anfänglichen Erwartungen bei weitem. Ich kann also von einem sehr glücklichen Berufsstart bei der Firma Braas sprechen.
Ich freue mich sehr darüber, nun ein Teil dieses großen Teams sein zu dürfen und blicke mit freudiger Erwartung nach vorne.