Zusammensetzung Dach-Ziegel

Rohstoffe
Die Rohstoffe für die Herstellung von Tondachziegeln - Tone und Lehme - sind natürliche Bestandteile der Erdkruste. Sie bestehen vorwiegend aus Tonmineralien (Illit, Kaolinit und untergeordnet Smektit) und Quarz. Daneben führen sie auch Feldspäte und Eisenmineralien.

Struktur
Frisch gepreßte Tondachziegel bestehen zu etwa 60 Vol.-% aus festen Bestandteilen (Ton und Lehme) und zu etwa 40 Vol.-% aus mit Wasser gefüllten Poren. Beim Trocknen wird das Wasser aus den Poren ausgetrieben. Dabei schwindet der Ziegel je nach Materialstruktur. Gleichzeitig entstehen mit Luft gefüllte Poren. Beim Brennen werden die Tonmineralien in mehreren Reaktionsschritten zu Silikaten umgewandelt. Es entsteht eine Glasphase, die die Quarzkörner (Stützkorn) wie ein Kleber zusammenhält. Der gebrannte Tondachziegel besteht letztlich aus einer wasserunlöslichen Verbindung der Bestandteile zu keramischem Scherben.

Farbe
Die Farbe des Tondachziegels entsteht durch die jeweilige Brenntemperatur und im Rohstoff vorhandene Eisenoxidanteile. Eine gleichmäßige oder gleichbleibende Färbung, z. B. in Anlehnung an die RAL-Farbtonkarte, ist nicht möglich.