Solarzelle

Eine Solarzelle besteht z.B. aus Cadmiumtellurid, Galliumarsenid oder aus dem gängig verwendeten Silizium, welche durch Sonneneinstrahlung einen Photoeffekt auslösen. Dabei werden sowohl positive als auch negative Ladungsträger freigesetzt. Durch die elektrische Spannung zwischen den Metallkontakten entsteht elektrischer Gleichstrom, sobald der äußere Kreis geschlossen wird. Mit diesem Gleichstrom kann man beispielsweise Akkus aufladen. Möchte man diese Energie aber für beispielsweise 230 Volt-Verbraucher verwenden oder aber den Strom ins öffentliche Netz einspeisen, so ist ein Wechselrichter nötig, da kein Gleichstrom sondern Wechselstrom erzeugt werden muss.