Schwingfenster

Der bewegliche Fensterflügel wird meist mittig im Rahmen in Schwingscharnieren gehalten. Der Flügel ist damit immer im Gleichgewicht, so dass einfache Beschläge ausreichen. Schwingfenster werden meist mit oben am Flügel angebrachten Bedienungsgriffen geöffnet und geschlossen. Sie sind daher ohne Zusatzelemente mit einer niedrigen Fensterunterkante einbaubar, entsprechend DIN 5034 und der für Senkrechtfenster üblichen Einbauart.
Unten angebrachte Griffe sind seltener, da hiermit der Einbau bei niedrig liegender Fensterunterkante unkomfortabel ist. Schwingfenster sind robust und erfordern nur geringen Pflege- und Wartungsaufwand.