Kombispeicher

Ein Kombispeicher dient dazu, die Solarenergie zur Brauchwassererwärmung sowie zur Heizungsunterstützung zu nutzen. Ein Kombispeicher besteht aus zwei Speichern, einem Pufferspeicher kombiniert mit einem integrierten Warmwasserspeicher im oberen Bereich. Er ist mit dem Heizkessel und der Solaranlage verbunden. Bei Sonneneinstrahlung fließt die erwärmte Wärmeträgerflüssigkeit der Solaranlage durch einen Wärmetauscher, welcher sich im Pufferspeicher (unterer Bereich des Kombispeichers) befindet. Die Wärme wird an den Warmwasserspeicher bzw. an die Heizspirale weitergegeben. Bei zu geringer Sonneneinstrahlung wird der Heizkessel zugeschaltet. Bei einem Überschuß an solarer Wärme – mehr als für das Trinkwassersystem benötigt – wird diese an den Heizkreislauf weitergegeben.