Energieeinsparverordnung

Die Energieeinsparverordnung ist ein grundlegender Teil der Energie- und Klimaschutzpolitik der Bundesregierung. Die aktuell gültige Version ist im Jahr 2009 in Kraft getreten und soll den Primärenergiebedarf von Gebäuden deutlich senken. Das kann durch einen verbesserten baulichen Wärmeschutz der Gebäudehülle sowie durch die Energieeffizienz der eingesetzten Anlagentechnik erreicht werden. Zur Anlagentechnik zählen z.B. die Heizung, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung. Eine Überarbeitung der Verordnung ist für 2014 vorgesehen.